Responsive oder Mobiles Design

Von internetfähigen Armbanduhren bis zu hochauflösenden Tablets: Beinahe täglich tauchen neue mobile Endgeräte auf. Ihre Kunden erwarten, dass Ihre Web-Inhalte auf all diesen Geräten fehlerlos angezeigt werden – und perfekt aussehen. Das ist eine Herausforderung, bedeutet aber nicht, dass Sie für jede Produktneuheit auch Ihre digitalen Assets neu erfinden müssten.

Die Lösung heißt Responsive oder Mobiles Design.

Der wesentliche Unterschied zwischen einem responsiven Design und einer mobilen Webseite besteht in der Anzahl der Templates.
Die Desktop-Version bildet die normale Ansicht der Website.

Responsive Design

Beim Responsive Webdesign wird nur eine einzige Version der Website erstellt. Diese passt sich selbstständig der verfügbaren Umgebung an. Besonders sichtbar wird dies beim Layout, das sich nach Breite des Browser-Fensters entsprechend verändert.

Bild

Hier eine Referenz…

Mobiles Design

Beim mobilen Design wird nach der klassischen Methode ein zusätzliches, unabhängiges Template für mobile Endgeräte hinzugefügt.

Bild

Hier eine Referenz…

Wir unterscheiden beide Designarten, da vorher unbedingt abgeklärt werden muss welcher Sinn und Zweck der Website verfolgt werden soll!

Gerne unterbreiten wir auf Grundlage von Responsive oder Mobiles Design ein unverbindliches Angebot.